Orthomolekuare Medizin

diese Therapie ist neu in Deutschland. Sie heilt Krankheiten und erhält die Gesundheit, indem sie Menschen die richtigen Nährstoffe in der richtigen Menge zuführt. 
Der Mann, der diese Therapie begründet hat, war Professor Linus Pauling, ein Biochemiker aus Palo Alto im amerikanischen Bundesstaat Kalifornien, der zweimal
den Nobelpreis erhielt.

Orthomolekulare Medizin, so erklärte Linus Pauling, ist die Erhaltung guter Gesundheit und die Behandlung von Krankheiten durch Veränderungen der Konzentration von Substanzen im menschlichen Körper, die normalerweise im Körper vorhanden und für die Gesundheit erforderlich sind und dementsprechend fortlaufend für ihren Erhalt zugeführt werden müssen.

Dazu gehören Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, essentielle Aminosäuren und essentielle Fettsäuren.

Sie sind alle unverzichtbar zur Vorbeugung vor Krankheiten , weil sie das Immunsystem gegen Erreger stärken, sowohl Schadstoffe im Körper als auch Gifte aus der Umwelt unschädlich machen.

Sie sind hochwirksam in der Behandlung von Krankheiten , weil sie Mangelzustände als die wahren Ursachen der Erkrankungen beseitigen.

Wenn sie sich mit diesem Thema näher beschäftigen wollen, empfehlen wir ihnen das Buch Vital Plus
von Herrn Dr. Pflugbeil und Frau Dr. Niestroi.